Historie

Südlich von Kiel liegt die Stadt Preetz. Im Stadtbereich liegt das Adelige Kloster,  gegründet im 13. Jahrhundert  von Albrecht von Orlamünde und etwas später von Adolf von Schauenburg. 

Nonnen des Benediktiner Ordens führten mit dem Leitspruch  "ora et labora "das Kloster zu einer wirtschaftlichen, geistlichen und kulturellen Blüte bis zur Reformation. Seit der Reformation (1542) ist das Kloster im Besitz der Schleswig-Holsteinischen Ritterschaft,  die es zu einem,  noch heute bestehenden Damenstift umwandelte.

Durch das Klostertor erreichen Sie den Klosterhof. Ein Hauch längst vergessener  Vergangenheit wird spürbar und es ist doch gegenwärtig, ganz nah und sehr lebendig.

Die ältesten Zeugen aus dem 13. Jahrhundert ist die Klosterkirche mit dem Konventbau, die einstmals durch einen Kreuzgang eng miteinander verbunden waren. Es ist die geistliche Mitte des Klosters. Das Probsten- und Priörinnenhaus, sowie die Häuser der Konventualinnen liegen im Halbkreis um die Kirche. Das sogenannte Langhaus, hier wohnten die zahlreichen Mitarbeiter, und das Pastorat schließen im Westen den Kreis um die Kirche. Südlich davon liegt der heutige Wirtschaftshof mit dem Wildhandel.

Das Kloster steht unter Denkmalschutz, birgt es doch unschätzbare, wertvolle Kulturgüter wie z.B. die 137  Tafelbilder aus dem 15.Jahrhundert im Nonnenchor in der Klosterkirche. -Biblia paupera – Empfundene und gemalte Verkündigung aus dem Alten und Neuen Testament.

Fresken, Holzskulpturen, sehenswerte Altäre ergänzen den hohen Kunstwert dieser Kirche, die keine Steuermittel erhält, sondern vielmehr vom Kloster selbst unterstützt und getragen wird.Eine Predigerbibliothek aus dem 17. Jahrhundert und das Klosterarchiv, eine beachtliche Sammlung alter Schriften vergangener Jahrhunderte, sind für die Wissenschaft von großem Interesse.

Das Kloster wird vom Klostervorstand verwaltet.:

Klosterprobst Graf von Hahn und Priörin Viktoria von Flemming                                    

Klöster sind Orte der Stille, der Einkehr und auch der Spiritualität. Erleben Sie das Kloster bei einem Rundgang und folgen den unvergänglichen  Spuren vieler Generationen, die hier lebten und wirkten. Vergangenheit und Gegenwart sind eng miteinander verwoben – es ist gelebte Tradition.

Möchten Sie mehr über uns und unsere Klostergeschichte wissen ?

Wir empfehlen Ihnen unseren neu erschienen Klosterführer – reich bebildert -.Sie erhalten das kleine Buch in unserem Klostershop, in der Klosterverwaltung, sowie im Buchhandel zum Preis :von 9.90  €

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !